Marketing Lexikon - Joy of Use

J wie Joy of Use

Wenn du von deinen Lesern und Kunden die Rückmeldung bekommst, dass deine Website interessant und übersichtlich aufgebaut ist und sie immer wieder gern besucht wird, dann hast du etwas Entscheidendes richtig gemacht. Du hast dir in diesem Fall, ganz egal ob bewusst oder unbewusst, eine Marketingmaßnahme zu Nutzen gemacht, die Joy of Use genannt wird.

Was wird unter Joy of Use verstanden?

Übersetzt man Joy of Use ins Deutsche kann man darunter wortwörtlich den Spaß bzw. die Freude an der Nutzung verstehen. Ganz allgemein ist damit das positive, subjektive Erlebnis eines Nutzers beim Besuch einer Webseite bzw. bei der Benutzung eines Softwareproduktes gemeint.

Die Joy of Use stellt folglich eine Erweiterung der Usability (= Benutzerfreundlichkeit/Gebrauchstauglichkeit), also eine nutzerfreundliche Gestaltung dar. Besonders wichtig dabei ist, dass die zur Verfügung gestellten Funktionen einer Webseite oder Anwendung technisch reibungslos ablaufen. Aber auch auf visuelle Charakteristiken, wie beispielsweise ein übersichtlicher Aufbau, sollte ein Augenmerk gelegt werden. Sind diese Kriterien erfüllt, können sie durchaus dazu beitragen, eine positive Customer Experience (= Summe aller Erfahrungen, die ein Kunde während des Kaufprozesses mit einem Unternehmen hat) zu erzeugen und auch beizubehalten. Beim User wird demnach ein Erfolgserlebnis hervorgerufen. Er stellt eine emotionale Verbindung zu dem Produkt, dem Unternehmen bzw. der Marke her. Im besten Fall ermutigt eine positive Joy of Use den Benutzer dazu, die Website oder Anwendung weiterhin und immer wieder gern zu nutzen, nicht zuletzt um dieses positive Gefühl erneut hervorzurufen. Vielleicht ist der Besucher sogar so sehr davon überzeugt, dass er das Unternehmen, die Website oder die Anwendung weiterempfiehlt.

Besonders für Unternehmen, die mit einer großen Anzahl an Wettbewerbern konkurrieren, kann Joy of Use hilfreich sein. Sie müssen sich schließlich irgendwie von der Masse abheben, sei es beispielsweise durch ein bestimmtes Image, zielgerichtete Marketingstrategien oder eben durch ein funktionales und auffälliges grafisches Design.

Beispiele, wie die Joy of Use aussehen bzw. umgesetzt werden kann

  • hochauflösende Bilder bzw. Rundumansicht des Produktes bei Onlineshops
  • diverse Filtermöglichkeiten (Preiseingrenzung, Farbwahl, Größe usw.), sodass nur noch ausgewählte Produkte angezeigt werden
  • kurze Ladezeiten einer Website bzw. deren dynamischer Inhalte
  • eine einfach nachzuvollziehende Navigation
  • spielerische interaktive Elemente

WePlace

Schalte noch heute deine digitale und interaktive Werbeanzeige direkt in den digitalen Produkten unserer Vendoren. Ganz egal ob eBook, Video oder Audio, deine Werbeanzeige erhält die maximale Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe und zukünftigen Kunden.

Registriere dich jetzt bei WePlace.io/Advertiser und schalte deine erste Kampagne!


Übersicht unseres Marketing Lexikons

Kommentare anzeigen