Funnel Workshop - Teil 3: Das Tripwire

Der erste entscheidende Schritt ist getan. Du hast mit deinem Leadmagnet einen möglichst großen Pool an Besuchern angelockt. Als nächstes ist es wichtig, diejenigen Interessenten herauszufiltern, die bereit sind auch Geld auszugeben. Hier kommt das Tripwire-Produkt zum Einsatz.

Was ist das?

Ins Deutsche übersetzt, bedeutet Tripwire Stolperdraht. Das heißt deine Leser haben sich das Freebie, ein kostenloses (Werbe-) Geschenk, geholt und „stolpern“ nun über ein anderes, sehr interessantes Angebot. Das Tripwire kannst du also als kleines Einstiegsprodukt in deine Online-Produktewelt sehen, das meist nur für eine begrenzte Zeit angeboten wird. Es soll die Interessenten, die durch den Leadmagnet angelockt wurden, in Kunden verwandeln, oder aber verloren gegangene Kundenbeziehungen wiederherstellen.

Was eignet sich als Tripwire?

Tripwire sind keine gänzlich eigenständigen Produkte, allerdings hochwertiger als der Leadmagnet. Hierfür eignen sich z. B.:

  • Gutscheine
  • Podcasts
  • Videos
  • eBooks
  • die günstige Demoversion einer Software
  • eine Erstkonsultation
  • eine Probemitgliedschaft
  • der Neukundenrabatt auf die erste Online-Bestellung

Was gibt es zu beachten?

Das Tripwire sollte direkt nach dem Freebie angeboten werden, denn dann hast du vermutlich noch die größte Aufmerksamkeit deiner Leser. Achte darauf, dass das Produkt immer noch an die Problemlösung anknüpft. Je ähnlicher das Tripwire dem Leadmagneten ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es auch gekauft wird. Das Tripwire sollte also mit dem Kernprodukt in Verbindung stehen und möglichst unwiderstehlich sein.

Anders als beim Freebie muss das Tripwire etwas kosten, man muss den Wert erkennen. Der Grund dafür ist einfach: Wie sollen deine Kunden das Produkt wertschätzen, wenn du ihm keinen Wert gibst? Der Preis sollte jedoch relativ niedrig gehalten sein, etwa um die 10 €. Hier ist die Kaufbarriere noch gering, das heißt deine Interessenten werden nicht lange zögern, um das Produkt zu kaufen. Unter Umständen kann es aber auch günstiger oder teurer sein, das kann ebenso funktionieren und sollte getestet werden.

Sei dir dessen bewusst, dass das Tripwire nicht das (Kern-) Produkt deines Unternehmens ist, welches dich reich macht. Aber du kannst mit dessen Einnahmen beispielsweise die Ausgaben für die Werbung finanzieren. Außerdem ist es wichtig für die Neukundengewinnung bzw. Kundenbindung. Denn wenn der potenzielle Kunde erst einmal zum zahlenden Kunden geworden ist und beim Kauf alles reibungslos abläuft, erhöht sich erfahrungsgemäß die Wahrscheinlichkeit für eine weitere Bestellung. Dein Kunde kennt dich jetzt und vertraut dir. Schließlich ist es deutlich einfacher, ein Produkt an einen bestehenden Kunden zu verkaufen, als an jemanden, der noch nie bei dir gekauft hat.


Kommentare anzeigen