Funnel Workshop - Teil 4: Das Core Offer

Herzlichen Glückwunsch! Du hast es geschafft, aus deinen Interessenten zahlende Kunden zu generieren, indem du dein Tripwire erfolgreich verkaufen konntest. Doch wie du bereits im Teil 3 unseres Funnel Workshops gelernt hast, wirst du mit dem Erlös dieses Produktes niemals reich werden. Dafür benötigst du das Core Offer, welches wir dir in diesem Teil genauer erklären.

Was ist das?

Die deutsche Übersetzung für Core Offer lautet Kernangebot. Es handelt sich dabei um dein Haupt- bzw. Kernprodukt, welches dich vermutlich überhaupt dazu gebracht hat, dein Business zu starten. Im Allgemeinen stellt es somit das bekannteste Produkt oder auch die bekannteste Dienstleistung deines Unternehmens dar. Also das, was die Leute mit deinem Namen assoziieren sollen.

Beispiele für Core Offer

Als ideales Kernangebot eignet sich eines, das aufgelöst und als Feature in deinem Funnel verwendet werden kann. Denke also an Dinge, die man in mehrere Teile zerlegen und somit aufeinanderfolgend anbieten kann, wie zum Beispiel:

  • ein Softwarepaket
  • ein Videokurs
  • ein eBook mit mehreren Kapiteln
  • eine Buchserie
  • eine Hörbuch- oder Hörspielreihe
  • ein Seminar
  • ein Abonnement für einen Nur-Mitglieder-Bereich

Was solltest du beachten?

Genauso wie beim Tripwire ist es auch bei deinem Core Offer sehr wichtig, den richtigen Moment für dessen Angebot abzupassen. Idealerweise wird es direkt nach dem Tripwire angeboten. Dein Kunde war nun schon bereit, etwas zu kaufen und - vorausgesetzt natürlich, dass alles problemlos ablief - er vertraut dir jetzt. Seine Geldbörse ist praktisch noch geöffnet bzw. seine Kreditkarte liegt noch vor ihm auf dem Tisch. Die Kaufpreisschwelle ist jetzt meist noch gering. Nutze diesen Moment. Erkläre deinem Kunden, warum das Core Offer ideal zum Tripwire passt, erhalte seine Neugier aufrecht, indem du den Kernnutzen darstellst und wecke so das Verlangen in ihm, das Produkt unbedingt haben zu wollen.

Die Preisspanne für dein Kernprodukt kann gut und gerne zwischen 49 € und 499 € liegen. Ab hier kommst du langsam in den profitablen Bereich. Je nach Angebot ist auch ein höherer Preis denkbar. Bis zu diesem Wert sollte es aber auf jeden Fall möglich sein, dein Hauptprodukt digital zu verkaufen. Das ist auch wichtig, denn schließlich möchtest du ja etwas verdienen. Im besten Fall können nun weitere Folgeaufträge zustande kommen.

Lehne dich jetzt aber keineswegs zurück und ruhe dich auf deinem Erfolg aus. Du kannst deine Kunden nun zum Beispiel durch einen anderen Funnel für ein weiteres ergänzendes Produkt aus deinem Angebot oder zum sogenannten Profitmaximierer leiten. Denke auch an diejenigen, die nicht bei dir gekauft haben und versuche auch für sie einen Weg zu schaffen, der zu einem Produkt führt, das besser zu deren Bedürfnissen passt. Erstelle mehr Pfade und erhöhe so deinen Umsatz.

Wir wünschen dir dabei viel Erfolg!


Wenn du mehr über unseren Funnel Workshop erfahren möchtest, kannst du die einzelnen Teile hier nachlesen:

Kommentare anzeigen